Brush lettering: Anders als geplant

Schon mit 5 Jahren stand für mich fest, dass meine Kindergarten-Freundin und ich unzertrennlich bleiben und immer in der Reichweite voneinander wohnen bleiben. Damals ging es nur einmal durchs halbe Dorf, durch das Gartentürchen durch und schon war ich bei ihr. Bis die Zeit fürs Studium kam und während wir beide über die Jahre hinweg in der Welt umher reisten, hatte es echt den Anschein als wäre dieser Plan einfach nur kindisch gewesen. Jeztt landete sie aber direkt bei mir im Herzen von München und wohnt nicht weiter von mir entfernt als in unserem Heimatdorf – 10 Gehminuten und schon bin ich bei ihr. Minus das Gartentor versteht sich. Manchmal ist das Leben super großzügig!

Mit 10 wollte ich dann unbedingt Biologin werden – einschließlich Promotion als Dr. der Biologie, ist klar. Das war allerdings bevor ich überhaupt Bio-Unterricht hatte, wohlgemerkt. Als der dann losging und ich direkt die erste schlechte Note meines Lebens kassierte, war es ganz schnell vorbei mit diesem Masterplan.

Als ich mit 12 Jahren von einem überaus dominanten Frisör und meiner Mutter dazu gedrängt wurde, meine Haare erst kupferrot zu färben und dann bis über die Ohren abzuschneiden (es waren die 90er, aber ich sags Euch, an diesem Look war keine Spur von coolem Grunge!), hatte ich mir geschworen meine Haar für immer wachsen zu lassen und niemals nie mehr abzuschneiden. Heute liebe ich meinen Bob mehr als jede Frisur die ich je hatte.

Watercolor Wasserfarbe Brushmeetspaper Brush Lettering Not quite what I was planning Anders als geplant

Während meines Studiums im Ausland dachte ich immer, ich muss unbedingt außerhalb von Deutschland leben. Irgendwo in Italien oder Holland. Aber garantiert nicht in München! Auf gar keinen Fall! Heute habe ich meine Base genau hier, fühle mich zum erstmal in meinem Leben richtig zuhause und möchte never ever weg aus der besten Stadt und den coolsten Menschen überhaupt.

Irgendwie war das alles nicht so geplant. Aber ganz im ernst: Meine Pläne waren ziemlich bescheuert. Eine promovierte Biologin, die mit Haaren bis zum Boden in Italien lebt und ihre Freunde in Deutschland vermisst? Da kann ich mir beim besten Willen geileres vorstellen!

Watercolor Wasserfarbe Brushmeetspaper Brush Lettering Not quite what I was planning Anders als geplant

Zum Glück kam es genauso wie es kam. Und kein bisschen anders. Pläne sind ja ganz nice, aber manchmal muss man einfach mit dem Flow gehen und schauen, was das Leben einem so in den Weg legt. Aufheben, anschauen und vielleicht dann damit das schönste Leben das man sich vorstellen kann formen. Eines, auf das man so richtig Bock hat. Klar macht es Spaß zu Träumen, Pläne zu schmieden und Annahmen zu machen. Aber verlassen würde ich mich halt nicht drauf. Es kommt eh anders.

Zum Design:

Brush Lettering: Not quite what I was planning. Mit viel Liebe und Vorfreude auf all das Ungewissen, was noch kommt, gemalt mit Wasserfarbe, den Pentel Brush Pens und dem Aquarello Malblock, der halt einfach mal fotogener ist als ich.

Watercolor Wasserfarbe Brushmeetspaper Brush Lettering Not quite what I was planning Anders als geplant

Watercolor Wasserfarbe Brushmeetspaper Brush Lettering Not quite what I was planning Anders als geplant

Bilder: Brushmeetspaper

Merken