Brush Lettering: When nothing is sure…

When nothing is sure, everything can be possible.

Tanzen finde ich ganz großartig. Schon als Kind war ich verrückt nach jeglicher Form von Bewegung zur Musik und wollte am liebsten alles auf einmal machen: Ballett und Hip Hop, Hauptsache tanzen! Ganz wild war ich da noch und konnte auf jeden Beat abgehen. Mit der Zeit habe ich dann meinen Takt gefunden – ziemlich gleichbleibend und eher monoton, aber das war eben genau mein Song und dazu zutanzen, darauf hatte ich mein ganzes Leben hingearbeitet. Eins, zwei, eins, zwei. Schön im Takt bleiben, denn nur so funktioniert es.

Nur manchmal kann man sich anstrengen wie man will, kann alles geben und die besten Moves abliefern, aber irgendeiner kommt daher und dreht dir die Musik ab. Und ohne Beats keine Bewegung. Aus der Tanz. Ende Gelände.

Brushmeetspaper Brush Lettering When Nothing Is Sure EVerything is Possible Lettering Bloggerin München

Mir selbst wurde Ende letzte Woche die Musik abgedreht: Ziemlich abrupt, von einem Tag auf den anderen war es still. Dafür wummerten unschöne Neuigkeiten mit voller Wucht in mein Leben und stellten einfach mal alles ganz schön auf den Kopf. Es fühlte sich so an, als würde der Boden unter meinen tanzenden Füßen weggezogen werden. Statt andauernder Rhythmus und monatlicher Repeat meiner grandiosen Playlist ist eine verlässliche Konstante in meinem Leben weggebrochen, hat sich in sich aufgelöst. Kassette gelöscht. Und die große Suche nach etwas Neuem beginnt. Ganz schön scary. Aber statt gelähmt vor Angst und Zukunfssorgen zu sein, versuche ich positiv zu bleiben und mich an diesem Gedanken zu orientieren:

When nothing is sure, everything can be possible.

Denn ich habe schon oft neu gestartet. Sei es beruflich, während meiner Ausbildung oder einfach mal alles auf Null mit einem Neustart in einem fremden Land. Ging alles gut und meistens wurde es immer noch besser als was, was ich zuvor hatte.

Brushmeetspaper Brush Lettering When Nothing Is Sure EVerything is Possible Lettering Bloggerin München

Und wer weiß – vielleicht ist es ja für das Beste? Manchmal wiegt man sich vielleicht viel zu sicher in seinem gewohnten Takt, um sich an Neues ranzuwagen. An Klänge, die vielleicht viel cooler zu betanzen wären, die das Leben so viel mehr in Schwung bringen würden.

Das Leben wird nämlich immer besser, wisst ihr.

Brushmeetspaper Brush Lettering When Nothing Is Sure EVerything is Possible Lettering Bloggerin München

Brushmeetspaper Brush Lettering When Nothing Is Sure EVerything is Possible Lettering Bloggerin München

Bilder: Brushmeetspaper