The Hunt: Oversized Daunenjacke

Eigentlich ist sie genau das, wogegen ich mich mein Leben lang gesträubt habe: unglaublich unvorteilhaft, kindlich-wirkend und in den knalligen Farben jenseits von gutem (Mode-)Geschmack. Warum also feiere ich die Daunenjacke ab wie kaum einen anderen Trend des Jahres? Weil Acne Studio und Balenciaga die seltsame Jacke, die jeden in ein Michelin-Männchen mit dicken fetten Armen verwandelt, aufs Coolste neu interpretiert haben. Und ganz plötzlich gibt es für mich nichts schöneres als diese puffigen Daunenjacken.

Wenn schon unvorteilhaft, dann aber so richtig!

Die neuen Daunenjacken sind oversized, und zwar extrem. So lässt es sich nicht nur ganz wunderbar darin einkuscheln, sondern obendrein hat die Übergröße den netten Nebeneffekt, dass man sich winzig vorkommt. Weil man quasi so verloren ist in der Jacke, ist der unvorteilhafte Aspekt ins Gegenteil gedreht, sodass man mit den Oversized Daunenjacken ganz wunderbar schmal wirkt. Die neuen Daunenjacken sind dann idealerweise asymmetrisch und werden off-shoulder getragen – fertig ist ein Herbst/ Winter-Look 2016 wie man ihn sich schöner nicht wünschen kann.

Brushmeetspaper Collage The Hunt Modetrend Daunenjacke Acne Studios Asymmetrisch Oversized XXL

Weil die schönste aller Modelle – die “Bobbi Down” von Acne Studios – leider unerschwinglich für einen Trend ist, habe ich mich nach den schönsten Dupes umgesehen. Dabei zeigt sich: Der XXL-Effekt ist gar nicht so schwer zu finden – schließlich kann man viele Jacken einfach ein, zwei Nummern größer kaufen. Vorsicht aber bei den Ärmeln: Sind auch die zu lange, wirkt es nicht mehr gewollt oversized, sondern einfach nur zu groß!

Was die Asymmetrie angeht, da sieht es ein bisschen schwieriger aus: Kaum eine Modekette hat bislang asymmetrisch geschnittene Daunenjacken herausgebracht. Ziemlich hübsch, aber ebenfalls im hochpreisigen Sortiment ist die asymmetrische Oversized-Daunenjacke in Knallpink von Marques’almeida. Die würde vom Style her auch bestens zu den Miu Miu Ballerinas passen.

Mein klarer Sieger ist allerdings der Anorak von Mango in Signalrot: Hier stimmt einfach alles, angefangen beim langen Kragen, der aufgebauschenden Rückenpartie und die krasse Knallfarbe, die meiner ziemlisch schwarz-lastigen Garderobe mal ordentlich Feuer macht.

Brushmeetspaper Collage The Hunt Modetrend Daunenjacke Acne Studios Asymmetrisch Oversized XXL

Brushmeetspaper Collage The Hunt Modetrend Daunenjacke Acne Studios Asymmetrisch Oversized XXL

  1. Das Original: Bobbi Down Daunenjacke in Schwarz von Acne Studios
  2. Das sporty Ding: Daunenjacke in Hellgrau von Alala
  3. Die Asymmetrische-Version: Asymmetrische Oversized-Daunenjacke in Knallpink von Marques’almeida
  4. Das Metallic-Dupe: Daunenjacke mit Kapuze in Silber von Zara
  5. Die vegane Variante: Daunenjacke in Rot von Save the Duck
  6. Das andere Luxus-Baby: Mietta Steppjacke aus Shell in Navy von Stella McCartney
  7. Das Da-stimmt-einfach-alles Lookalike: Anorak von Mango in Signalrot

Bilder: Brushmeetspaper

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Comments (2)

  1. So cool, finde die Jacke einfach klasse, besonders die Farbe !

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

  2. Danke dir für dein Kommentar, Patty.
    Mag sie auch so sehr! 🙂

Comments are closed.